Spielsucht: Hilfe & Unterstützung

Für Menschen, die sich zum Thema Glücksspielsucht beraten lassen möchten – sei es als Betroffener oder als Angehöriger – gibt es in Hamburg unterschiedlichste Angebote. Eine persönliche Beratung hilft Ihnen dabei, Ihre eigene Situation besser einschätzen zu können und zu entscheiden, welche Schritte Sie als nächstes gehen wollen. Alle Beratungsangebote sind anonym und kostenlos*.


Hilfe: Spielsucht gezielt bekämpfenGlücksspielsucht ist in Deutschland eine anerkannte Krankheit, deshalb haben Betroffene einen rechtlichen Anspruch auf ambulante oder stationäre Leistungen (inkl. Nachsorge), die von den Rentenversicherungsträgern bzw. den Krankenkassen finanziert werden. Erwerbstätige können zudem ein Übergangsgeld beantragen, eine mit dem Krankengeld vergleichbare Zuwendung. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Hamburger Beratungsstellen helfen Ihnen bei der Auswahl eines für Sie passenden Angebots und unterstützen Sie bei den Formalitäten.

 


*bei einer telefonischen Beratung fallen Telefonkosten (Ortstarif) an