Impressum

Automatisch Verloren ist eine Kampagne der
Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz und der Sucht.Hamburg gGmbH


Repsoldstr. 4
20097 Hamburg
fon: (040) 284 99 18-0
fax: (040) 284 99 18-19
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sucht-hamburg.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführerin: Christiane Lieb
Verantwortlich für die redaktionellen Inhalte: Christiane Lieb
Registergericht: Hamburg Registernummer: HRB 141125

Gestaltung und Umsetzung: i and i Service und Management, Hamburg

Urheber- und sonstige Schutzrechte
© 2017 Sucht.Hamburg gGmbH
Die Inhalte auf diesen Webseiten sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Das gilt für die gesamte Website, ihre einzelnen Teile, Grafiken, Layouts, Logos, Fotos, Filme, Software, Texte und sonstigen Inhalte. Grundsätzlich ist es nicht erlaubt, die Website oder ihre Teile in einem anderen Netzwerk verfügbar zu machen. Das Framing (Anzeige dieser Website im eigenen Frame) ist eine missbräuchliche Nutzung fremder Inhalte und ist nicht gestattet. Für die Wiedergabe bestimmter Text- und Multimedia-Daten (Ton, Bilder, Programme usw.) ist eine vorherige schriftliche Genehmigung einzuholen.


Hinweis zur Problematik von externen Links:
SUCHT.HAMBURG ist als Inhaltsanbieter für die eigenen Inhalte, die sie zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Angaben zu Hilfsangeboten in Hamburg beruhen auf Angaben der Anbieter selbst - eine Garantie für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise ("Links") auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte sowie Foren zu unterscheiden. Einträge in Foren geben nicht die Meinung des Anbieters wider. Durch Querverweise hält www.automatisch-verloren.de insofern fremde Inhalte zur Nutzung bereit, die klar als Link gekennzeichnet sind. Für diese fremden Inhalte ist www.automatisch-verloren.de nur dann verantwortlich, wenn von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt) positive Kenntnis vorliegt und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern (§5 Abs.2 TDG). Bei "Links" handelt es sich allerdings stets um dynamische Verweisungen. SUCHT.HAMBURG hat bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Der Inhaltsanbieter ist aber nach dem TDG nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die er in seinem Angebot verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Erst wenn er feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem er einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird er den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit ihm dies technisch möglich und zumutbar ist. Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflusst, dass auch nach Unterbindung des Zugriffs von der Website von anderen Servern aus auf das rechtswidrige oder strafbare Angebot zugegriffen werden kann.

Bildnachweis: www.Fotolia.com

 

Bildnachweis Google Display Ads:

rotes Telefon - © Dark Vectorangel - Fotolia.com